Lärmschutzwand Eichenau

Bauherr: AWB Fürstenfeldbruck

Planung: K.S.Meinhardt - Landschaftsarchitektur, Lph 1-9 für ghk Architekten

Ausführung: Brunner und Dreke Galabau, 2013

 

Der am Friedhof gelegene Wertstoffhof in Eichenau des AWB Fürstenfeldbruck benötigte zur Lärmreduktion eine Lärmschutzwand welche platzsparend entlang der Grundstücksgrenze aufgestellt werden konnte und die Entwässerung der angrenzenden Flächen nicht beeinträchtigt. Stahlträger mit eingehängten Betonfertigteilen im Sockelbereich sowie darüber gelegene Holzelemente wurden als Lärmschutzwand eingebaut.

Die Entwässerungsmulde wurde mit salzverträglichem Dünengras bepflanzt, schattige Bereiche entlang der Lärmschutzwand mit wüchsigem Beinwell.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K.S.Meinhardt - Landschaftsarchitektur